Berliner Unternehmen hilft: Die Deutsche Tinnitus-Stiftung Charité erhält Spende über 5.000 €

[Freitag 26.04.2013]

Die Deutsche Tinnitus-Stiftung Charité freut sich über eine weitere Spende. Am 19.04.2013 übereichte Günter Münstermann, Geschäftsführer der Spielbank Berlin, einen Scheck über 5.000 €. Die Übergabe an den Geschäftsführer der Stiftung, Dr. Kurt Anschütz, fand im Tinnituszentrum der Charité statt. Anwesend war auch Rainer M. Jacobus, Vorstandsvorsitzender der IDEAL Lebensversicherung, dessen Unternehmen einer der Stiftungsgründer ist.


Dr. Petra Brüggemann, Leitende Psychologin am Tinnituszentrum, informierte über die Forschungsaufgaben, denen sich die Stiftung stellt, und Dr. Anschütz stellte das Projekt „Jugendprävention“ vor, für das die Spende verwendet wird.


Dr. Lutz Mackebrandt, Schatzmeister der Stiftung, dankte der Spielbank Berlin. „Wir begrüßen es sehr, dass ein weiteres Berliner Unternehmen, welches nicht in der Gesundheitsbranche tätig ist, unsere Arbeit finanziell fördert. Wir benötigen breite gesellschaftliche Unterstützung. Denn wir erforschen und lindern ein Leiden, von dem elf Millionen Menschen in unserem Land betroffen sind.“